Die Kita-Kultur über neue Wege positiv gestalten

eintägige Veranstaltung:
20.01.23 9:00–15:30 Uhr

Kennen Sie das? Da jagt eine Krise die nächste, Mangel- und Überforderungs-Erleben prägen das Stimmungsbild in Kita-Teams. Trotz stärkenorientierter Zielsetzungen und Vorgehensweisen hält sich die Schwächen-Orientierung in Kitas wie bleierne Luft!

Wir nehmen Sie auf diesem Fachtag mit auf eine
spannende Forschungsreise:

In der ersten Hälfte des Tages entdecken wir überraschende Ursachen für diverse „Vorteile“, die mit dem wiederkehrenden Muster des „sich überfordert Fühlens“, einhergehen. Mit dem Einsatz des Verstandes, dem Appell an die Vernunft, lassen sich diese nicht abbauen.
Daher gehen wir in der zweiten Hälfte des Tages neue Wege, um über unbewusst wirkende Prozesse und ihre Dynamik in ein positives Sinnes-Erleben zu „verführen“. Wissenschaftliche Erklärungen aus diversen Forschungsbereichen begleiten den Tag.

Die Themen der ersten Tageshälfte:

  • Begrüßung und Einstieg
  • Häufig unbewusst: der Abbau von Kompetenz passiert im großen Stil – Beispiele aus der Praxis
  • Acht Gründe für Mangelbewusstsein und negative Stimmungen im Arbeitsfeld

 

Die Themen der zweiten Tageshälfte:

durch neue Denkweisen in der Unsicherheit neue Wege finden

durch unerwartete Fragen gewohnte Muster durchbrechen

durch schöne „Bilder“ die positive Bildung inspirieren

durch neue Zeitstrukturen mehr Zeit gewinnen

Kosten: 170 Euro, inkl. Skript

Referentinnen:
Elisabeth Hollmann und
Annette Weigert

Gruppe: bis 20 Teilnehmer*innen

Zielgruppe:
Fachkräfte aus allen Hierarchieebene,
die bereits eine ILKE®-Fort- oder
Weiterbildung besuchten bzw. Teilnehmer*
in eines Inhouse-Seminars waren.

Anmeldung:
bis 19.12.2022




nach oben