Ein neues Eingewöhnungsmodell

Wie sich Kinder und Eltern in der Peergroup eingewöhnen

25.– 26.2.2019
Frankfurt

In diesem Seminar nehmen wir in den Blick, dass die Bildung, Erziehung und Betreuung in Kindertageseinrichtungen in erster Linie ein Arrangement ist, bei dem Kinder auf andere Kinder – ihre Peergroup – treffen und mit ihnen einen großen Teil ihrer wachen Zeit verbringen.

Kinder sind füreinander eine Beziehungs- und Bildungsressource, Kinder machen mit Peers qualitativ andere Erfahrungen als in der Interaktion mit Erwachsenen. Sie haben eigene, bedeutsame Themen und ihr eigenes kindliches Weltbild – im Gegensatz zum realistischen des Erwachsenen.

Ziele und Themen

  • Bindungsaufbau unter Berücksichtigung von Bindungstheorie und Individualität

  • Interaktionen zwischen Kindern, Eltern und Pädagog*innen

  • Raum für Eingewöhnungen

  • Kontinuität durch Rahmenbedingungen

Ort:
ReMida Frankfurt
Emil-von-Behring-Straße 8
60439 Frankfurt (Mertonviertel)


Zeit:
täglich von 8:30–16:00 Uhr


Kosten:
300 Euro
inkl. gesunder Pausensnack und Skript


Referentin:
Regine Schierle-Wenger


Gruppe:
bis 12 Teilnehmer*innen


Zielgruppe:
pädagogische Fachkräfte
in Krippen und Kitas, Leitungs- kräfte, Fachberater*innen


Anmeldung:
bis 11.1.2019 bitte schriftlich auf dem Anmeldebogen zum Ausdrucken mit Angabe der Funktion und der Rechnungsadresse oder nutzen Sie unser Online-Anmeldeformular

… dass Erzieher/innen Zeit und Muße finden für kreative Dokumentationsformen des Lerngeschehens und der Lerngeschichten der Kinder.«



nach oben