Schönheit lässt den pädagogischen Alltag
aufblühen

Forschen und Philosophieren im Garten des ILKE®-Instituts

29.4.2021 • 24.6.2021 • 16.9.2021
Offenbach

Das gefällt uns: im Garten lernen und beim Gehen in den Wiesen, im Park, am Fluss... philosophieren. Über alte Begriffe, wie Schönheit und Ästhetik nachdenken, sie in ihrer Modernität neu begreifen und sie mit der Funktion einer sinn(es)vollen Frühpädagogik verbinden, das ist unser Anliegen. Was das Prinzip ILKE® mit der Freude und dem Anspruch an Schönheit zu tun hat, das wird an diesen Donners-Tagen blitzartig einleuchten und ein echtes „LIKE-Gefühl“ auslösen.
Der Garten des ILKE®-Instituts – in seiner Einfachheit – öffnet sich an diesen drei Tagen für Menschen aus verschiedenen pädagogischen Arbeitsfeldern.
Unabhängig, ob Sie Trägervertreter*in, Fachberater*in, Krippen-Erzieher*in oder Kita-Leiter*in sind, das Thema Schönheit geht uns alle an. Zwischen den Treffen widmen Sie sich ganz praktisch in Ihren Arbeitsräumen dem Thema Schönheit und beobachten die Folgen. Über diese Erfahrungen werden wir in Tag 2 und 3 reflektieren und diese mit theoretischem Wissen verbinden.

1.Tag: Schönheit und Ästhetik – Spuren-Suche nach theoretischen Hintergründen und in der Natur

  • Wir entdecken theoretische Grundlagen aus der Emotions- und Hirnforschung sowie aus der positiven Psychologie
  • Wir lernen Schönheits-Resonanzwirkungen zwischen Haltungen und Verhalten zu verstehen und herzustellen
  • Wir finden Argumente für Schönheit von Ausstellungsmachern
  • Wir fragen uns, ob es objektive Kriterien für Schönheit gibt?
  • Wir stellen klar, dass etwas „Schön-machen“ nichts mit „Aufhübschen“ zu tun hat, auch nichts mit „Schöner Wohnen“, sondern mit Kulturbildung
  • Wir setzen auf den vier Ebenen von ILKE® sichtbare Schönheits-Standards
  • Wir finden Antworten darauf, warum das Thema Schönheit häufig zu Abwertungen führt im pädagogischen Arbeitsfeld

 

2.Tag: Wozu Schönheit? Weil sie die Lernfreude steigert!

  • Erklärungen aus der Lern-Theorie und unseren Erfahrungen
  • Vertiefungen zu Inhalten vom 1. Tag
  • Ideen für schöne Aufforderungs-Impulse in Bildungsräumen
  • Was wir von Museums-Pädagog*innen lernen können
  • Schönheits-Visionen und ihre hypno-therapeutische Wirkung

 

3.Tag: Wozu Schönheit? Weil sie erziehende Werte unterstützt!

  • Schönheit und der achtsame Umgang mit sich selbst
  • Schönheit und das wert-orientierte Verhalten der Menschen
  • Schönheit und die Konstruktivität
  • Schönheit und die Effizienz

Ort:
Im Garten des ILKE®-Instituts,
Dörnigheimer Str. 16, 63075 Offenbach-Rumpenheim – bei schlechtem Wetter drinnen

Zeit:
9:00–16:30 Uhr

Kosten:
450 Euro, inkl. gesundem Pausensnack und Skript

Referentin:
Elisabeth Hollmann

Gruppe:
bis 8 Teilnehmer*innen

Zielgruppe:
alle pädagogisch Interessierten im elementaren Bildungsbereich

Anmeldung:
bis 15.2.2021 bitte schriftlich unter Angabe der Funktion und der Rechnungsadresse mit unserem Anmeldebogen .



nach oben